Zum Inhalt springen

Wärme für Verfahrenstechnik

Die Hauptanwendungsgebiete unserer Produkte aus der Wärmetechnik sind im Bereich der Wärmehaltung sowie der Materialentspannung nach thermischen Bearbeitungen sowie für das Ausdunsten bzw. Temperieren von verschiedenen Werkstoffen bestimmt. Unsere Wärmekammern werden kundenspezifisch ausgestattet.

Einsatzbereiche der Heizsysteme:

  • In allen Industriebereichen mit Stoff- und Materialbehandlung
  • Vorwärmen
  • Aufheizen
  • Schmelzen
  • Temperatur konstant halten
  • Viskositätswandlung
  • Trocknung
  • Beheizung
  • Sterilisation
  • Entsorgung
  • Lagerung
  • Tempern
  • Aushärtung

Optionen:

  • Auffangwannen
  • EX-Schutz
  • Abluftsysteme
  • Absaugsysteme
  • Filtersysteme

Mehr dazu bei Bedarf in unserem Bereich
Absauganlagen und Filtertechnik

Planung - folgende Kriterien finden Berücksichtigung:

  • Betriebstemperatur
  • Fassungsvermögen
  • Beheizungsarten
  • Installationsort
  • Explosionsschutz (Ex)

Wärmekammern & Messkabinen

Die gleichmäßige Wärmeverteilung innerhalb der Wärmekammer wird durch eine Querströmung der Zu- und Abluft erreicht. Die Temperierung erfolgt durch Elektro-Lufterhitzer in Verbindung mit Ventilatoren über ein isoliertes Luftkanalsystem. Die Steuerung wird je nach Anwendung kundenspezifisch erstellt. Wärmekammern werden für Sie in jeder Baugröße hergestellt.

Produkteigenschaften:

  • Stabiles Grundgestell
  • Gehäuse aus lackiertem Stahlblech
  • Isolierung gegen Wärmeverlust 100 mm
  • Innere Verkleidung mit verzinkten Stahlblechen
  • Leicht zugänglich durch Hebetür-Gegengewichte

Passende Steuerungs-/Regelungstechnik

In unserer Spezialabteilung bieten wir Ihnen eine moderne und energieeffiziente Steuerungs-/Regelungstechnik, um die Wärmekammern optimal auszusteuern. Informationen finden Sie hier.

Informationen zu unseren Wärmetischen finden Sie übrigens hier.

Zurück zum Seitenanfang