Zum Inhalt springen

Die Pötter-Klima Unternehmensgruppe in Georgsmarienhütte

Willkommen in Georgsmarienhütte! Eine Stadt im Grünen am Fuße des Teutoburger Waldes und in unmittelbarer Nähe der Stadt Osnabrück.
An der südlichen Ortsgrenze zu Bad Iburg liegt der 331 Meter hohe Dörenberg, die höchste Erhebung im niedersächsischen Teil dieses Mittelgebirges.

Nach 1857 baute der Georgs-Marien-Bergwerks- und Hüttenverein hier ein Eisenhüttenwerk in der Gemeinde Malbergen. Namensgeber waren der letzte Herrscher des Königreichs Hannover, Georg V. und seine Frau Marie. Aus der zugehörigen Arbeiterkolonie entstand 1860 die Gemeinde Georgsmarienhütte.

Geographische Lage und Verkehrsanbindung

Die Stadt und ihre ca. 32.000 Einwohner profitieren von der wirtschaftsgeographisch günstigen Lage im städtischen Verdichtungsraum. Georgsmarienhütte lässt sich auf zahlreichen Wegen äußerst bequem erreichen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können somit an Drittanbieter übertragen werden. Weitere Informationen in der
Datenschutzerklärung

Straße

Georgsmarienhütte ist durch die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Bundesstraße B 51 kreuzungsfrei an das Fernstraßennetz über die Bundesautobahn A 30 angebunden. Weiterhin befinden sich in den Stadtteilen Harderberg und Kloster Oesede Anschlüsse an die A 33 und die B 68 in Nord-Süd-Richtung. In Ost-West-Richtung verläuft die Landesstraße L 95.
Adresse für Ihr Navigationsgerät: Oeseder Feld 9-15, 49124 Georgsmarienhütte

Bahn

Nächster ICE-Halt ist Osnabrück Hauptbahnhof. In diesem Turmbahnhof kreuzen sich die Bahnstrecken Hamburg – Bremen – Ruhrgebiet (Bahnstrecke Wanne-Eickel–Hamburg) und Amsterdam – Hannover – Berlin (Bahnstrecke Löhne–Rheine).
Durch das Stadtgebiet verläuft die Bahnstrecke Osnabrück–Bielefeld, auf der im Stundentakt die Regionalbahn „Haller Willem“ RB 75 verkehrt. Haltepunkte befinden sich in Oesede und Kloster Oesede.

Flugzeug

Georgsmarienhütte liegt etwa 32 Kilometer vom internationalen Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) in Greven und etwa 15 km vom Verkehrslandeplatz Atterheide in Osnabrück entfernt.

Zurück zum Seitenanfang